Direkt zum Inhalt springen

Weiterbildung Ernährung, Hauswirtschaft, Bäuerin | Bäuerinnenschule

Der nächste Lehrgang startet am 20. August 2018 und dauert bis Mitte Februar 2019. Der Stundenplan ist ab sofort aufgeschaltet. Anmeldeschluss ist der 30. Juni 2018.
 
Die Modulplätze sind begrenzt.
 

Anmeldungen werden per sofort entgegen genommen und werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Zögern Sie nicht und melden Sie sich bei uns.

Jetzt anmelden für den Lehrgang 2018/2019
 

 

 

 Regionaljournal Ostschweiz: Hauswirtschaftskurse am Arenenberg boomen

Filmporträt zum Berufsbild Bäuerin


22 Wochen individuell lernen – lebenslang profitieren!

Das BBZ Arenenberg bietet allen interessierten Personen eine zeitgemässe, nach ihren persönlichen Bedürfnissen ausgerichtete Weiterbildung an. Die Weiterbildung setzt sich mit aktuellen Themen wie gesunder Ernährung, Familie, Nachhaltigkeit und rationeller Haushaltsführung auseinander. Der Aufbau des Lehrgangs – einzelne thematische Blöcke – ermöglicht ein individuelles Lernen, welches auf die jeweilige Persönlichkeit und Lebenssituation zugeschnitten ist. Die Ausbildung ist für die junge Frau, welche sich nach Abschluss der Berufslehre weiterbilden möchte genau so geeignet, wie für eine Familienfrau, für eine Teilzeitangestellte oder auch für interessierte Männer.

Die Weiterbildung kann in einem Semesterlehrgang zusammenhängend oder in einzelnen Modulen individuell absolviert werden.

Beispiel 1:
Sie sind berufstätig und besuchen an einem oder mehreren Tagen einzelne Module am BBZ Arenenberg.

Beispiel 2:
Sie nehmen eine Auszeit und können alle Module während den 22 Wochen besuchen. Vielleicht möchten Sie auch gleich am wunderschönen Arenenberg für diese Zeit wohnen?

Für jedes besuchte Modul erhält die Teilnehmerin / der Teilnehmer eine Kursbestätigung, welche die erworbenen Fähigkeiten bescheinigt. Fakultativ können die Module mit einer Modullernzielkontrolle abgeschlossen werden, um so die Voraussetzung für die Berufsprüfung mit Fachausweis (Bäuerin FA) zu erfüllen. Weitere Infos finden Sie auch beim Ausbildungsträger, dem Schweizerischen Landfrauenverband.