Direkt zum Inhalt springen

Bauerngarten-Route Thurgau

Herrliche Riegelhäuser und Bauerngärten in voller Blüte sind ein vertrautes Bild in der Thurgauer Landschaft. Die Bauerngarten-Route Thurgau zeigt diese Vielfalt im ländlichen Kulturgut des Thurgaus interessierten Besuchern.
Obwohl heute die Selbstversorgung an Bedeutung verloren hat, gibt es nach wie vor sehr liebevoll gepflegte Bauerngärten am Bodensee. Jeder einzelne dieser Gärten erzählt seine ganz eigene Geschichte.

Einige Gärten sind immer zugänglich, bei andern wird vom Gartenzaun aus bestaunt.

An besonderen Tagen sind alle Gärten offen und begeisterte GärtnerInnen laden zu Führungen ein. Auch spannende Rahmenprogramme für Gruppen sind buchbar. Viel Freude beim Entdecken dieser Gartengeschichte des Kantons Thurgau. Die Bodenseegärten werden unterstützt von: Europäische Union Europäischer Fonds

https://www.bauerngartenroute-thurgau.ch/

Die Bauerngarten-Route ist Teil des Interreg-Projekts Bodenseegärten – Natur und Kultur im Garten, dessen Ziel es ist die Attraktivität des gemeinsamen Natur- und Kulturerbes und des nachhaltigen Gärtnerns zu steigern, neue Produkte und Angebot zu lancieren und damit die Zahl der Besucher und Besucherinnen in den Bodenseegärten zu erhöhen.

Kontakt: Bodenseegärten, Monika Grünenfelder, Tel. +41 (0)58 345 74 27, infoNULL@bodenseegaerten.eu und BBZ Arenenberg, Sybille Roth und Daniel Brogle

Tag der offenen Bauerngärten unter dem Motto "Tag der Parks und Gärten" am Sonntag, 2. Juni 2019 von 10.00 - 16.00 Uhr

Alle an der Route teilnehmenden Bauerngärten können an diesem Tag ohne Voranmeldung besucht werden. Nehmen Sie an einer Gartenführung teil und kommen Sie ins Gespräch mit den "Gärtnern/innen". Mal gibt es klassische Führungen, mal darf man selber erkunden und ab und zu gibt es auch noch einen Gruss aus dem Garten.

Die Gärten sind bei jeder Witterung offen. Die Veranstaltungen sind kostenfrei. 

Teilnehmende Bauerngärten im Thurgau